// you're reading...

Auto

Punkte in Flensburg – Hintergründe und Fachwissen

Punkte in Flensburg

Welche Folgen haben wie viele Punkte in Flensburg? Erhält ein Autofahrer einen bis drei Punkte, folgen keine Sanktionen. Sind es vier bis acht Punkte, so ist der Betroffene in der Lage, vier Punkte durch die freiwillige Teilnahme an Aufbauseminaren abzubauen. Bei acht bis 13 Punkten wird sowohl verwarnt als auch auf die freiwillige Teilnahme an einem Aufbauseminar verwiesen. Bei 14 bis 17 Punkten wird die Teilnahme an einem Aufbauseminar angeordnet (an dieser Stelle lassen sich zwei Punkte durch die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung abziehen).

Haben sich bei einer Person bis zu 18 Punkte in Flensburg angehäuft, wird der Führerschein entzogen. Bei einem Punktekontostand von acht oder mehr Punkten wird dies dem Halter schriftlich über das Straßenverkehrsamt mitgeteilt (welches die Informationen über das Kraftfahrtbundesamt erhält). In diesem Fall entstehen dem Halter Kosten über eine Gebühr in Höhe von 17,90 EUR (zzgl. Auslagen). Bei 14 Punkten beträgt eine entsprechende Gebühr 25,60 EUR und dies enthält die Aufforderung, an einem Aufbauseminar teilzunehmen.

Unter welchen Umständen werden Punkte abgebaut?

Das oben erwähnte Abbauen von Punkten in Flensburg darf nur einmal in einem Zeitraum von fünf Jahren beantragt werden und erfolgen. Punkte werden im Allgemeinen nach zwei Jahren gelöscht. Hier gibt es Ausnahmen: Punkte, die im Zusammenhang mit Straftaten im Straßenverkehr in Flensburg registriert wurden, erlöschen erst nach fünf Jahren – hängen diese Straftaten allerdings mit der Einflussnahme von Drogen zusammen, erlöschen diese erst nach zehn Jahren. Die Bedingung zur automatischen Löschung der Punkte ist jedoch immer, dass innerhalb des jeweils benannten Zeitraums keine weiteren hinzukommen.

Was versteht man hier unter Aufbauseminaren?

Aufbauseminare finden in Form von Gruppengesprächen statt und enthalten die Option einer verkehrspsychologischen Beratung. Doch nicht nur theoretische Arbeit wird hier geleistet, um die Einstellung der Teilnehmer zum Straßenverkehr und zu ihrem sozialen Umfeld im Allgemeinen zu thematisieren. Sondern hier soll auch anhand von Fahrproben verkehrssicheres Verhalten nachgeschult werden.

Foto: ©panthermedia.net Philip Költzsch

Fotoquelle:©panthermedia.net Philip Költzsch